AKTUELLES

Jahreshauptversammlung

19.03.2019

Dem scheidenden Vorsitzenden Erik Drüke hat der Bläserchor viel zu verdanken. Für seine unermüdliche Arbeit und seine außergewöhnlich lange Zeit im Vorstand als Jugendwart, zweiter und erster Vorsitzender, beschloss die Versammlung ihm noch eine besondere Würdigung in Form der Ehrenmitgliedschaft zuteilwerden zu lassen.
Ein weiteres Dankeschön galt langjährigen, aktiven Mitgliedern des Bläserchores, die den Verein mittragen und prägen. Hier konnte der neue Vorsitzende gleich einige Mitglieder mit der jeweiligen Ehrennadel und einer Urkunde auszeichnen. Für zehn Jahre Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Laura Dernbach, Henry Lausen, Uta Balke und Britta Heymann. Die beiden letzteren sind allerdings schon länger dabei, erhielten aber noch nachträglich ihre Auszeichnung. Diana Meyer erhielt ihre Ehrung für 30 Jahre und Frank Kruse sogar schon für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft.

Bei seiner Jahreshauptversammlung Anfang Februar blickte der Bläserchor zunächst auf ein terminreiches Jahr zurück und voraus auf die Termine des kommenden Jahres. Geführt wurde die Versammlung bereits von Beginn an durch den stellvertretenden Vorsitzenden Johannes Schäfers. Der Vorsitzende Erik Drüke, der an diesem Abend leider verhindert war, stellte sein Amt aus persönlichen Gründen aber ohnehin nach 21 Jahren Vorstandsarbeit zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger an der Spitze des Bläserchores wählte die Versammlung Johannes Schäfers, der bereits in den letzten Monaten viele Aufgaben mit großem Engagement übernommen hatte. Zu seinem Stellvertreter wurde der momentane Schriftführer Josef Peter Nagel gewählt. Seine Position wurde wiederum durch Diana Meyer neubesetzt. Reguläre Neuwahlen des gesamten Vorstandes stehen im kommenden Jahr an.

Einen kleinen Gag erlaubten sich die Jugendwarte Henry Lausen und Lukas Gerdiken mit einem ihrer Vorgänger. Ihnen war aufgefallen, dass in der Festschrift zum 60-jährigen Jubiläum durch einen Tippfehler die Amtszeit vom damaligen Jugendwart Frank Kruse mit ganzen drei Tagen angegeben war. Mit diesen Daten gab es noch eine Ehrung für besonderes Engagement für Frank Kruse.
Der Bläserchor Nordborchen ist natürlich nicht nur stolz auf seine langjährigen und besonders engagierten Mitglieder, sondern auch auf seine Jugend, eine gut funktionierende Truppe. So konnten mit Tessa Bentfeld, Jakob Klocke und Niklas Lückehe bei der diesjährigen Versammlung erfreulicherweise drei weitere junge Leute in den Verein aufgenommen werden.
Mit Stolz konnte der Versammlung dann auch noch der erste volle Eimer für den Geseker Kronkorkenverein präsentiert werden. Dieser verwendet den Erlös aus verkauften Kronkorken für einen guten Zweck in der Region, was der Bläserchor gerne unterstützt.

  • Black Facebook Icon
  • Black YouTube Icon

© 2018 Bläserchor Nordborchen 1957 e.V.